A : A : A
Sie befinden sich hier: Gemeinde Trautmannsdorf > Bildung + Kultur > Pfarre > Pfarrkirche erstrahlt in neuem Glanz

Die Kirche erstrahlt in neuem Glanz

Die hervorragend gelungene Außenrenovierung der Pfarrkirche Trautmannsdorf wurde mit einem großen Kirchweih- und Erntedankfest gefeiert. Die Kirche zum Heiligen Michael wurde erstmalig 1404 urkundlich erwähnt. Im Jahre 1654 wurde sie neu erbaut. Die letzte große Außenrenovierung erfolgte im Jahre 1975. Nach rund 30 Jahren war die Pfarrkirche in die Jahre gekommen. Die Fassade war stark verwittert und das Turmdach undicht und durchgerostet. In Abstimmung mit dem Bauamt des Bischöflichen Ordinariates und dem Bundesdenkmalamt wurde nach historischem Vorbild als Hauptfarbe ein gebrochenes Weiß gewählt, die Laibungen und Faschen wurden in Ocker ausgeführt. Der Turm wurde neu eingedeckt und erhielt ein beständiges Kupferdach. Der Pfarrpatron – im Volksmund als „Wettermichl“ bezeichnet – wurde neu vergoldet.

Im Zuge der Renovierungsarbeiten wurden die in der Turmkugel aufbewahrten historischen Dokumente der vergangenen Kirchenrenovierungen, welche bis ins Jahr 1756 zurückreichen, entnommen. In einer großen Ausstellung wurden diese zeitgeschichtlichen Aufzeichnungen der Pfarrbevölkerung zugänglich gemacht.

Die Gesamtkosten der Renovierung belaufen sich auf rund 200.000 Euro, welche durch Spenden der Pfarrbevölkerung, durch Beiträge des Bischöflichen Ordinariates, der Gemeinden sowie aus Rücklagen der Pfarre finanziert werden. Die Gemeinde Trautmannsdorf beteiligt sich mit 10.000 Euro an der Renovierung, diese Mittel werden vom Gemeindereferenten Landeshauptmann Franz Voves zur Verfügung gestellt.

Gemeinsam mit dem Erntedankfest wurden die unfallfrei abgeschlossenen Renovierungsarbeiten mit einem großen Fest gefeiert. Die Festpredigt hielt der gebürtige Trautmannsdorfer Diakon Mag. Johann Ranz, der bereits im Jahre 1956 als Student bei der damaligen Renovierung den Festprolog sprach. Ein Höhepunkt war der Aufzug des neu vergoldeten Pfarrpatrons, der nun wieder an seinem Platz in einer Höhe von 43 Metern über die Pfarre Trautmannsdorf wacht.

Beim anschließenden Frühschoppen mit der Trachtenmusikkapelle Trautmannsdorf und dem Auftritt der Volkstanzgruppe „Die Johnsdorfer Rattenberg Lausbuam“ fand das gelungene Fest einen gemütlichen Ausklang.

Die Gemeinde Trautmannsdorf gratuliert allen Verantwortlichen sehr herzlich zur gelungenen Renovierung der Pfarrkirche!